Begleithundeprüfung
Auf dieser Seite wollen wir Euch die Bestandteile des Unterordnungsteils der Begleithundeprüfung veranschaulichen. Wir haben dazu interaktive Laufpläne erstellt. Beim klick auf die "Augensymbole" öffenen sich kleine Fenster mit Erklärungstexten und bildlicher Darstellung der jeweiligen Prüfungssituationen.

Teil 1 - Leinenführigkeit

Der Übungsteil "Leinenführigkeit" beginnt im Ausgangspunkt der Grundstellung (GSt).
Highslide JS

Die Grundstellung

Jede Einzelübung beginnt und endet mit der Grundstellung. Der Hund sitzt auf der linken Seite gerade neben seinem Hundeführer mit dem rechten Schulterblatt in Kniehöhe. Das Einnehmen der Grundstellung ist zu Beginn jeder Übung nur einmal erlaubt. In der Grundstellung steht der Hundeführer in sportlicher Haltung.
Highslide JS

Der Beginn

Zu Beginn der 1. Übung geht der Hundeführer mit seinem Hund 50 Schritte ohne anzuhalten geradeaus. Hierbei wird die Leine in der rechten Hand geführt und soll immer locker durchhängen. Der Hund soll dabei stets freudig, aufmerksam an der Seite des Hundeführers laufen. Das entsprechende Höhrzeichen "Fuß" wird nur am Beginn der Übung gegeben.
Highslide JS

Die Kehrtwendung

Die Kehrtwendung, ist vom Hundeführer nach links (180 Grad auf der Stelle drehend) zu zeigen. Dabei sind zwei Varianten möglich:
Der Hund. geht mit einer Rechtswendung hinter dem Hundeführer herum.
Der Hund. zeigt eine Linkskehrtwendung um 180 Grad auf der Stelle drehend.
Innerhalb einer Prüfung ist nur eine Form erlaubt.
Highslide JS

Die Gruppe

Das gehen durch eine Gruppe von 4 Personen, ist zuerst in der Leinenführigkeit zu zeigen. Der Hundeführer umgeht hier mit dem Hund eine Person rechts und eine Person links (in Form einer 8). Anschießend hält er in der Nähe einer Person an. Hier hat der Hund die GSt einzunehmen.
Highslide JS

Der Laufschritt

Nach der Kehrtwendung und weiteren 10 bis 15 Schritten in normalen Schritttempo wird der Laufschritt gezeigt. Hierzu wird das Kommande "Fuß" gegeben. Das Tempo muss sich dabei deutlich vom Normalschritt unterscheiden. Im Laufschritt wird eine Distanz von 10-15 Schritten zurückgelegt.
Highslide JS

Der langsame Schritt

Nach dem Laufschritt folgt der langsame Schritt. Hierzu wird erneut das Kommando "Fuß" gegeben. Beim Übergang dürfen hierbei keine Zwischenschritte ausgeführt werden. Das Tempo muss sich dabei ebenfals deutlich vom Normalschritt unterscheiden. Es wird auch hier eine Distanz von 10-15 Schritten zurückgelegt.
Highslide JS

Das Anhalten

Im Normalschritt, sind alle weiteren Richtungswechsel entsprechend des Laufplans zu zeigen. Danach folgt das Anhalten. Hierbei muss sich der Hund schnell und ohne Hörzeichen links neben dem Hundführer setzen. Diese Grundstellung darf nicht verändert werden, insbesondere darf nicht näher an einen ev. abseits sitzenden Hund herangetreten werden.
Teil 2 - Freifolge

Nach dem der Übungsteil "Gruppe" der Leinenführigkeit wird der Hund auf Anweisung des Leistungsrichters außerhalb der Personengruppe in einer Grundstellung abgeleint. Die Leine muss dabei umgehängt oder eingesteckt werden. Der Hundeführer begibt sich mit seinem frei folgenen Hund erneut in die Personengruppe. Die Ausführungen in der Gruppe entspricht analog der Übung mit Leine. Auf Anweisung des Leistungsrichters verläßt der Hundeführer die Gruppe wieder und begibt sich mit seinem Hund an die Startposition (GSt).

Highslide JS

Die Grundstellung

Auch in der Freifolge beginnt und endet die Übungseinheit mit dem Einnehmen der Grundstellung. Der Hund sitzt auf der linken Seite gerade neben seinem Hundeführer mit dem rechten Schulterblatt in Kniehöhe. In der Grundstellung steht der Hundeführer in sportlicher Haltung.
Highslide JS

Der Beginn

Zu Beginn der Freifolge geht der Hundeführer mit seinem Hund 50 Schritte ohne anzuhalten geradeaus. Der Hund soll dabei stets freudig, aufmerksam an der Seite des Hundeführers laufen. Das entsprechende Höhrzeichen "Fuß" wird nur am Beginn der Übung gegeben.
Highslide JS

Die Kehrtwendung

Die Kehrtwendung, ist vom Hundeführer nach links (180 Grad auf der Stelle drehend) zu zeigen. Dabei sind zwei Varianten möglich:
Der Hund. geht mit einer Rechtswendung hinter dem Hundeführer herum.
Der Hund. zeigt eine Linkskehrtwendung um 180 Grad auf der Stelle drehend.
Innerhalb einer Prüfung ist nur eine Form erlaubt.
Highslide JS

Die Gruppe

Das gehen durch eine Gruppe von 4 Personen, ist nun in der Freifolge zu zeigen. Der Hundeführer umgeht hier mit dem Hund eine Person rechts und eine Person links (in Form einer 8). Anschießend hält er in der Nähe einer Person an. Hier hat der Hund die GSt einzunehmen.
Highslide JS

Der Laufschritt

Nach der Kehrtwendung und weiteren 10 bis 15 Schritten in normalen Schritttempo wird der Laufschritt gezeigt. Hierzu wird das Kommande "Fuß" gegeben. Das Tempo muss sich dabei deutlich vom Normalschritt unterscheiden. Im Laufschritt wird eine Distanz von 10-15 Schritten zurückgelegt.
Highslide JS

Der langsame Schritt

Nach dem Laufschritt folgt der langsame Schritt. Hierzu wird erneut das Kommando "Fuß" gegeben. Beim Übergang dürfen hierbei keine Zwischenschritte ausgeführt werden. Das Tempo muss sich dabei ebenfals deutlich vom Normalschritt unterscheiden. Es wird auch hier eine Distanz von 10-15 Schritten zurückgelegt.
Highslide JS

Das Anhalten

Im Normalschritt, sind alle weiteren Richtungswechsel entsprechend des Laufplans zu zeigen. Danach folgt das Anhalten. Hierbei muss sich der Hund schnell und ohne Hörzeichen links neben dem Hundführer setzen. Diese Grundstellung darf nicht verändert werden, insbesondere darf nicht näher an einen ev. abseits sitzenden Hund herangetreten werden.
Mit dem Anhalten nach der zweiten Kehrtwendung ist der Übungsteil "Freifolge" beendet.

Teil 3 - Sitz/Platz Übung

Im 3. Teil der Unterordung wird zuerst die Sitzübung und danach die Platzübung gezeigt.

Highslide JS

Die Grundstellung

Auch dieser Übungsteil beginnt wie immer in der Grundstellung. Von der Grundstellung aus geht der Hundeführer mit frei bei Fuß laufendem Hund mindestens 10 - 15 Schritte geradeaus. Hierzu wird einmalig das Kommando "Fuß" gegeben.
Highslide JS

Die Sitzübung

Der Hundeführer nimmt die Grundstellung ein und gibt das Hörzeihen für "Sitz". Danach entfernt er sich weitere 15 Schritte und dreht sich sofort zu seinem Hund um. Auf Anweisung des Richters geht er zum Hund zurück und nimmt an dessen rechter Seite erneut die Grundstellung ein.
Highslide JS

Die Grundstellung

Auch dieser Übungsteil beginnt wie immer in der Grundstellung. Von der Grundstellung aus geht der Hundeführer mit frei bei Fuß laufendem Hund mindestens 10 - 15 Schritte geradeaus. Hierzu wird einmalig das Kommando "Fuß" gegeben.
Highslide JS

Die Platzübung

Der Hundeführer nimmt die Grundstellung ein und gibt das Hörzeihen für "Platz". Danach entfernt er sich weitere 30 Schritte und dreht sich sofort zu seinem Hund um. Auf Anweisung des Richters ruft der Hundeführer seinen Hund zu sich heran. Der Hund sollte sich freundig und in schneller Gangart nähern.
Highslide JS

Das Vorsitzen

Der Hund hat sich dicht vor den Hundeführer zu setzen. Auf das Kommando "Fuß" geht der Hund um den Hundführer herum und nimmt die Gundstellung ein.

Damit ist der Unterordungsteil beendet.

Viel Spass mit dieser Übungseinheit wünschen Maximilian, Noah und Matthias.